Produkte
Weitere Informationen
menu
Links

Tipps für warme Füße

Paroli - Heizteppich und trotzdem kalte Füße?

Dann stehen vermutlich physikalische Gesetzmäßigkeiten dem Wohlfühlerlebnis im Weg:
  • Sie tragen Schuhe
    Schuhsohlen isolieren nicht nur die Kälte auf der Straße, sondern auf dem Heizteppich auch die Wärme. Wer seine Schuhe anbehält, kann die Wärme je nach Beschaffenheit der Sohle erst nach längerer Zeit und weniger intensiv spüren. Genießen Sie also am besten die Wärme von Heizteppich oder PVC-Heizmatte ohne Schuhe.
  • Am Schreibtisch
    Der Heizteppich ist warm, und trotzdem hat man das Gefühl der Kälte um die Beine. Ist der Schreibtisch nach allen Seiten offen, dann ist die mögliche Ursache das Raumklima. Schuld daran sind oft die Heizkörper. Man friert, dreht diese noch ein wenig höher, und es wird trotzdem nicht richtig warm. Warum? Die kalte Luft erwärmt sich am Heizkörper; diese steigt zur Decke auf und kühlt sich an der Wand ab. Die kalte Luft streicht nun auf dem Weg zurück zum Heizkörper über den Boden und da…. da ist das Kältegefühl. Der Luftstrom ist so stark, das die entwickelte Wärme des Heizteppichs sofort mitgenommen wird. Je stärker der Heizkörper aufgedreht, umso intensiver das Kältegefühl.
    Das können Sie tun:
    • Regeln Sie die Heizung maßvoll.
    • Stellen Sie den Schreibtisch gegen eine Wand, oder - noch besser - schließen Sie ihn von drei Seiten.
  • Feuchte Wände
    Feuchtigkeit und Schimmel entsteht immer dort, wo durch fehlende Luftzirkulation Kältebrücken entstehen.
    Mit dem Paroli-Heizfilm kann Abhilfe geschaffen werden. Einfach einen Heizfilm an die Wand kleben. Der Heizfilm erwärmt die Luft und nimmt die Feuchtigkeit mit, so dass die Wand erwärmt wird und trocken bleibt.
  • Noch mehr Möglichkeiten…
    Unbegrenzt sind die Einsatzmöglichen der Paroli Heizfilme. Alles aufzuzählen sprengt hier den Rahmen. Gerne unterstützen wir Ihre Ideenund zeigen Ihnen die Möglichkeiten auf. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.